"Nun merke ich immer mehr, welche wundervollen
  Möglichkeiten einem die Kunst bietet."
  August Macke, 1887-1914
click image for more info








"Dance arises from the spirits of music and movement;
  it forms an idea pointing a harsh stream towards the audience"
                                                          Conrad Drzewiecki (1926 – 2007)



Das Polnische Tanztheater-Posener Ballett wurde im Jahr 1973 gegründet, mit dessen Leitung ein hervorragender Tänzer und Choreograph Conrad Drzewiecki betraut wurde.

Seit 1988 ist als Managerin sowie künstlerische Direktorin des Polnischen Tanztheaters Ewa Wycichowska tätig. Prof. Ewa Wycichowska war über viele Jahre Prima Ballerina am Teatr Wielki in Lodz, ist heutzutage Professorin für Musikkünste an der Musikuniversität in Warschau, Choreographin und Pädagogin, die mit Tanzgruppen aus Amerika, Italien und Deutschland zusammengearbeitet hat sowie mehrfache Jurorin polnischer wie internationaler Ballettwettbewerbe.

Das Konzept des Polnischen Tanztheaters, kristallisiert durch Persönlichkeiten der Künstler in seiner Leitung, hat eine Evolution von den durch das Ballett-Genre inspirierten Spektakeln bis hin zum modernen Tanztheater erlebt, für das Überschreiten stilistischer, technischer wie auch der Gattungsgrenzen, Ausbruch aus den traditionellen Ausdrucksmitteln, Neigung zur Interdisziplinarität und Suche nach neuen Theaterräumen charakteristisch sind, das darüber hinaus in seinem Schöpfungsprozess auf kreative Improvisation gestützt wird und letztendlich Harmonie zwischen dem geistlichen und dem leiblichen Element strahlt.

Die ursprüngliche Vision für ein Autorentheater gestalten heutzutage hervorragende Künstler aus der ganzen Welt.

Das Polnische Tanztheater Posen stellt ein eigenartiges Chorgeographieforum dar, auf dem anerkannte Meister wie z.B. Birgit Cullberg und Mats Ek zu Wort kommen, wo jedoch eine Chance zu Konfrontation und Gespräch mit Zuschauern auch Vertreter der jungen, dynamischen Generation, Preisträger internationaler Chorgeographiewettbewerbe wie Yosi Berg aus Israel und Virpi Pahkinen aus Schweden, oder wie Tänzer der Polnischen Tanztheaters selbst, die in der Gruppe "Atelier", einer Innenszene des PTT für Debüts und Suchen, tätig sind, finden können.

Innerhalb seiner 40-jährigen Tätigkeit hat das Polnische Tanztheater über 200 Uraufführungen gezeigt, ist auf fünf Kontinenten aufgetreten, wurden mit vielen Prestigepreisen, darunter mit FRINGE FIRSTS der Edinburgh Festivals ausgezeichnet.

Im Jahr 2013 feierte dieses Tanztheater sein 40jähriges Jubiläum. Die aktuelle Premiere aus diesem Anlass heißt CZTERDZEISCI/VIERZIG. Aber selbstverständlich gab es weitere jedes Jahr außergewöhnliche Premieren.Ich lade Sie zum Besuch der Internetseite www.ptt-poznan.pl herzlich ein.

"I am like a gardener who plants fruit trees in his own garden.
When the fruit is ripe you eat it or share it with others but the trees themselves remain intact. The Poznan Theater is a place of my work, it is my integrity; here everything takes the shape, here I have focused my passions, ideas and concepts. Here I am not distracted and in an artistic sense I do not depend on anybody or anything. In this theater I express myself; everything I do here is mine, it is me."
      Conrad Drzewiecki (1926 – 2007)

 







Links:

Polish Dance Theatre/Poznan