"Nun merke ich immer mehr, welche wundervollen
  Möglichkeiten einem die Kunst bietet."
  August Macke, 1887-1914
  • OHNE TITEL 8 Acryl und Buntstifte auf Leinwand 70x50cm
  • OHNE TITEL (4) Acryl und Buntstifte auf Leinwand 50x60cm
  • OHNE TITEL (6) Acryl und Buntstifte auf Leinwand 50x50cm
  • KIOSK MIT BROT Acryl und Buntstifte auf Leinwand 50x70cm
  • STUDIO 307 Acryl und Buntstifte auf Leinwand 100x150cm

Aldona SiechAldona Siech

Geboren 1983 in Zgierz / Polen

2009Master-Abschluss der Schönen Künste
2004 - 2009Studium der Bildenden Künste in Lódz / PL
2003 - 2004Hochschule für Theater- und Filmtechnik, Lódz / PL
2002 - 2003Hochschule für Zeichnen und Malen „ZAK“, Lódz / PL
Praktikum
2009Zentrum für außerschulische Aktivitäten Nr. 1 - Kunstworkshops, Lódz / PL
2007Grundschule Nr. 11 - Kunstunterricht, Zgierz / PL
2003Teatr Wielki - Großes Theater, Lódz / PL

Credo

„In meiner Arbeit versuche ich, die Stimmung des Augenblicks einzufangen.

Im Versuch dieses bestimmte Gefühl erneut auszudrücken, muss ich eine Synthese zwischen der beobachteten Wirklichkeit und der mir geschenkten, flüchtigen Erinnerung schaffen. In diesem Bestreben setze ich geometrische Formen ein, kontrastiere weiche Farbverläufe mit dynamischen Strichen und betone mit Licht und Schatten. Das Thema, welches mich dabei am meisten interessiert, ist die Beziehung zwischen den Welten von Mensch und Tier, sowie Zivilisation und Natur.“

Laudatio

"Bei den Landschaftsbildern von Aldona Siech können wir wieder eine andere Seh-Erfahrung machen. Subtil gemalte Landschaften mit blauem Himmel und weißen Wolken, Strom- und Hochspannungsmasten sind neben Industriege-bäuden zu sehen. In der metaphysischen Stimmung dieser Bilder, von denen manche wie ein Blick aus dem fahrenden Zug aussehen, halten wir noch eine Weile inne. Dann warten nämlich Bilder mit einer eher verstörenden Sichtweise auf uns. Die Industrielandschaft ist geblieben, aber Teile anderer Bilder werden durch irritierende Spiegelungen verfremdet. Es stellt sich die Frage nach der Realität im Spiegelkabinett, vieles scheint befremdend zusammen montiert zu sein, um eine Welt und Realität wieder zu geben, in der wir uns nicht mehr zu Hause fühlen können."

Doch lange können wir uns nicht mit dem Gefühl der Entfremdung beschäftigen. In weiteren Bildern wird das fein und subtil Gemalte übergangslos in wilde Malerei überführt. So kommt es in dem Bild mit dem weißen Stuhl zu Ausbruch der Farben als Energie. Die Malerei wird so heftig, dass man kurzfristig kein Oben und Unten erkennen kann. Wäre da nicht der weiße Stuhl zur Orientierung. Aber wer mag sich denn, dermaßen aufgewühlt und entwurzelt, überhaupt noch hinsetzen? Studio 306, so der Bildtitel vermittelt immerhin etwas von der kreativen Energie in einem Künstleratelier.

Aber viele andere Bildtitel heißen auch noch: No Titel, geben also keine Auskunft, andere wie Warten auf Brot oder Verlassen führen auch nicht weiter. Solchermaßen auf sich zurückgeworfen, fühlt sich der versierte Betrachter erstaunlich wohl. Er wollte ja keine Mutmaßungen darüber anstellen, welche Botschaft die Künstlerin in ihren Bildwerken versteckt hält. Er will das breite Spektrum von stimmungsvoll nachvollziehbarer, illustrativer Malerei in allen Abstufungen des Übergangs bis zum kreativen Chaos, vor und zurück, immer wieder durchleben. Das Leben träumen und gleichzeitig den Traum leben.

Laudatio von Reinhard Fritz,1995-2011 Präsident, Vorstandsmitglied der Neuen Gruppe, BBK und Jurymitglied, Engagement & Ausstellungsgestaltungen der Großen Kunstausstellung im Haus der Kunst, München.

Ausstellungen

Group exhibitions (selection):

2019STORIES Frauen Power UNTERWEGS, Polish Exhibition Center Munich, Germany
2017Short Stories / Junge Gegenwartskunst aus Polen – Strzelski Gallery, Stuttgart / Germany;
Kunst Schimmer 5, Ulm Messe, Ulm / Germany;
ARTe Messe, Messe Sindelfingen / Germany;
2016ARTe Messe, Messe Sindelfingen / Germany;
Das Gesicht einer Stadt – Bischof Moser Haus, Stuttgart / Germany;
Strassengalerie Herrenberg 2016, Herrenberg / Germany;
Meet & Greet – Art Atelier 21, Böblingen / Germany;
Animalisch Bestialisch – InArte Werkunst Gallery, Berlin / Germany;
ARTe Messe, Messe Sindelfingen / Germany;
2015Polnische Sichten – Kerstan Gallery, Backnang / Germany;
2010ASP Rocznik 2009 – Central Museum of Textiles, Lódz / PL;
2009W zywiole fotografii – FabrySTREFA Gallery, Lódz / PL;
Kraina U – FabrySTREFA Gallery, Lódz / PL;
2008Obecnosc – Kobro Gallery, Lódz / PL;
Swieto Ulicy Wschodniej w Lodzi – Show at Wschodnia Street, Lódz / PL;
Skazani na sukces – Gallery of Academy of Fine Arts, Lódz / PL; Przestrzenie wolnosci – Fotofestiwal 08, Leczyca / PL;
Noc muzeów – Audio Visual Show, Osrodek Propagandy Sztuki, Lódz / PL;
Niewidzialne miasto – Lódz – VIII Festival of Science, Technic and Art,
Gallery of Department of Visual Education, Lódz / PL;
Rysunek – Gallery of Department of Visual Education, Lódz / PL;
Sculpture Studio Exhibition – Central of Bre Bank, Warsaw / PL;
25th contest in the name of Wl. Strzeminski – Exhibition of paintings and honourable, Academy of Fine Arts, Lódz / PL;
2007Obrazy – Gallery of Department of Visual Education, Lódz / PL;
Edukacja Wizualna – Main Gallery of Academy of Fine Arts, Lódz / PL;
Trans – tkanina – Osrodek Propagandy Sztuki, Lódz / PL;
Artbooks from Intermedial Studio of Department of Visual Education – Museum of Artbook, Lódz / PL;
2006Stoly – Parter Gallery, Lódz / PL;
Portet otwarty – ZPAP Gallery „Na pietrze”, Lódz / PL;
Zalecze Wielkie 2006 – Gallery of Department of Visual Education, Lódz / PL;
2005Contacts 2005 – 6th International Symposium of Art Academies, Klenová / Czech Republic.