"Nun merke ich immer mehr, welche wundervollen
  Möglichkeiten einem die Kunst bietet."
  August Macke, 1887-1914
  • FROGS SEAT 100x100cm  verkauft
  • NO MANS LAND oil/canvas 100x100cm
  • PINK PEAKS 50x61cm verkauft
  • PLACE WITHOUT SEAGULLS oil/canvas 60x120cm
  • SEAWEED oil/canvas 100x100cm
  • STREAM oil/canvas 100x100cm  verkauft
  • JUMP SKIP acryl/canvas je 100x100cm

Maria Niedzwiedz - SuchonskaMaria Niedzwiedz - Suchonska

Geboren in Polen, Studium an der Akademie der bildenden Künste in Lodz, Polen. Abschluss 1970. Nach ihrem Studium beschäftigte sie sich mit Industriedesign für polnische und ausländische Unternehmen. Bei vielen Gelegenheiten wurden ihre Projekte für die innovativen Lösungen ausgezeichnet. Erhielt auch eine Reihe von Preisen auf verschiedenen internationalen Messen. Sie ist die Autorin der Innenarchitektur des polnischen Pavillons auf der EXPO 2000 in Hannover während der Woche zur Förderung der Region Masowien. Sie hat ihre Arbeiten bisher in über 100 Exponaten in ihrem Heimatland (Warschau und vielen anderen Städten) sowie im Ausland (London, Vilnius, Köln, Riga, Kassel, Düsseldorf, Duisburg, New York). Sie hat an verschiedenen Kunstseminaren und internationalen Malworkshops teilgenommen. Ihre Werke befinden sich in Privatsammlungen in England, Holland, Israel, Litauen, Deutschland, Lettland, der Schweiz, Schweden und den USA.

Credo

"Ich fühle mich sehr verwirrt, wenn ich vor einer weißen, leeren Leinwand stehe. Einerseits bemühe ich mich, die Fragmente der Natur, die einmal bemerkt wurden und dann verschwunden sind, neu zu erschaffen, und andererseits entkomme ich dem wörtlichen Ansatz, der folglich zu einer offensichtlichen Transformation der Realität führt. Es ist eine dünne Linie, auf der ich seit Jahren balanciere - ein Raum des Zögerns zwischen Abstraktion und der Welt, die in einem Beton verwurzelt ist. Ich glaube, dass meine Landschaftskompositionen meine inneren Landschaften in gewisser Weise darstellen. Rhythmen, Lichtkontraste, Farbpaletten - sie alle sind ein Weg, um meine eigenen Erfahrungen und Bestrebungen zu interpretieren. Nach meinem Verständnis ist Malerei eine Magie, die durch das Unbekannte wandert. Ich erzähle keine bestimmten Geschichten, sondern vermittle, was im Menschen steckt."

Maria Suchonska

Laudatio

Malerei als imaginativer Raum. Einerseits wirken die Bilder von Maria Niedzwiedz Suchonska so, als würden sie aus grosser Höhe einen Blick auf Naturlandschaften zeigen, andererseits glaubt man sich dicht am Boden, geradezu mitten in der Natur zu befinden. Die Bildgestaltungen pendeln zwischen Fern- und Nahsicht. Dabei ist man sich nicht sicher, ob man tatsächlich z. B. Flusslandschaften und Sandbänke sieht. Einige Bilder haben so etwas wie einen Horizont, deuten Raum und Tiefe an, andere wiederum erscheinen wie ein Blick mit gesenktem Kopf, der sorgfältig das Terrain von oben, aber ganz nah, betrachtet. Die Malerin wird von diesem Widerspruch zu interessanten Überlegungen anregt, und ist sich dabei durchaus der Differenz zwischen den erinnerten Natureindrücken und den auf der Leinwand zu einer neuen Realität verarbeiteten Bilder bewusst. Sie weiss auch, dass Farben und Emotionen eng miteinander zusammen hängen. Warme Farben können andere Emotionen hervorrufen als kalte Farben, und leuchtende Farben können andere Gefühle erzeugen als gedeckte Farben. Manche Farben haben geradezu eine halluzinogene Wirkung, d.h. sie verändern, wenn man sich darauf einlässt, das Bewusstsein, aber auch das Denken und Fühlen. Eingefahrene Denkstrukturen können durchbrochen und von assoziativen Gedankenketten abgelöst werden. Für Maria Niedzwiedz Suchonska ist die Malerei, wie sie selber sagt, eine magische Wanderung in einem unbekannten Raum. Vorsichtig und sensibel balanciert sie in ihrer Malerei die unterschiedlichen Realitäten aus. Indem sie Natureindrücke zu einer neuen Bildrealität verarbeitet, schafft sie Eindrücke und erzeugt Wirkungen in einem imaginativen Raum. Auch wenn die Bildtitel lauten: Metamorphose, Ölfluss, Unterströmung, Nachmittag oder Orient, so hat man doch immer den Eindruck, dass es Maria Niedzwiedz Suchonska eigentlich nur um die Inszenierung von Malerei geht, und die Bildtitel lediglich eine flüchtige Stimmung wiedergeben. Zudem beschreibt die Sprache etwas, das beim Malen mit den Farben passiert und wie abwechselnd die Eindrücke sind, wie etwa Veränderung, Fliessen, Strömen, auch Nähe oder Ferne. Man kann sich, wie Maria Niedzwiedz Suchonska, auf diese Malerei einlassen, sich einfangen und mitreissen lassen, man kann Gefühlswelten durchschreiten und sich der Natur nahe fühlen, man kann, mit anderen Worten, eine ganze Menge in diesem gemalten, imaginativen Raum der Farben erleben.

Laudatio von Reinhard Fritz,1995-2011 Präsident, Vorstandsmitglied der Neuen Gruppe, BBK und Jurymitglied, Engagement & Ausstellungsgestaltungen der Großen Kunstausstellung im Haus der Kunst, München.

Ausstellungen

2013Ausstellung 2News Gallery des Artists House2, Warschau, PL
Marinisten - Promotin Center, Warschau / Prag, CZ
Festival Art Days 2013 - KünstlermonologUE, Malerei und Skulptur - Riga, LETTLAND
Abstraktion - kollektive Gemäldeausstellung - Galerie DAP, Warschau, PL
2012View - individuelle Gemäldeausstellung - Galerie DAP, Warschau;PL
Abstraktion - Gemäldeausstellung - Galerie DAP, Warschau;PL
Cherry Fragrant Painting - Außenausstellung, Rzeszów;PL
Marinisten - Gemäldegalerie Na Freta - Warschau,PL
Auktionsausstellung - TAB Galerie - Warschau,PL
Kollektive Gemäldeausstellung -News - DAP, Warschau,PL
2011News - kollektive Gemäldeausstellung - Galerie DAP - Warschau,PL
Aviator - Gemäldeausstellung - Novotel Galerie, Warschau,PL
Große Kunstausstellung -100 Jahre ZPAP - House of Art, Rzeszów Landscapes,PL
Nadbużańskie - Freilichtausstellung - Stadtgalerie - Wołomin,PL
Zyklische Gemäldeausstellung - Galerie Atrium / Skanska - Kriegssäge,PL
2010Selbstporträt - Kollektive Gemäldeausstellung - DAP, Warschau,PL
Shade of White - Malerei auf Papier - Kurier Galerie - New York; USA
Gemäldeausstellung - Galerie Żoliborz - Warschau,PL
Gemäldeausstellung von Mitgliedern der Gemäldeabteilung - Galerie DAP, Warschau,PL
2008/09 Landschaften des Flusses Bug - Freiluftausstellung - Skansen, Kuligów,PL
Eine andere Ansicht - Ausstellung - Auktion des Museums für Moderne Kunst, Warschau,PL
Malerei - Sammelausstellung -Torwar, Warschau,PL
Duchowizna - Außenausstellung, Galerie Kadr, Warschau,PL
Zyklische Gemäldeausstellung - Galerie Atrium / Skanska, Warschau,PL
2005/06/07 Individuelle Gemäldeausstellung Baumlandschaften - Galerie für Zeitgenössische Kunst Włocławek,PL
Konfrontationen I, II, III - Kollektive Gemäldeausstellung - Galerie DAP, Warschau,PL
Warsaw Trade Tower, Warschau,PL
Individuelle Gemäldeausstellung - Grüne Galerie, Warschau, Millenium Plaza,PL
Holz - Paradoksy - Theater , Vilnius, LITAUEN
Wola Art - Art Days - DAP Galerie, Warschau,PL
War 2000 - Schloss der pommerschen Herzöge - Stettin, Kalisz, Aquarelle - Galerie,PL
Forma & Color, Warschau, PL
Individuelle Gemäldeausstellung - Candid Gallery, London,GB1995,
Wandering Painting Exhibition - Künstler aus Warschau,-Kassel, Köln, Duisburg, Düsseldorf, Germany
Ausstellung einzigartiger Stoffe - Tarnów 1996, Warschauer Herbstkünstler - Galerie DAP, Warschau,
Biennale der kleinen Malformen - Toruń, Bydgoszcz,PL